Unentschieden gegen Wolferborn

Veröffentlicht am: 26/09/2016

Nach dem Pokalaus in Hettersroth am Mittwoch traf die FSG am Sonntag zuhause in Eichelsdorf auf die SG Wolferborn/Michelau/Bindsachen. In der 7. Minute folgte die erste Chance für die Heimelf. Den langen Ball von Deniz Türk nahm Marcel Schmidt volley, doch verfehlte er das Tor knapp. Die 10. Minute bescherte dem Gast die erste Möglichkeit, doch klärte Deniz Türk im letzten Moment zur Ecke. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit konnten sich beide Sturmreihen nicht entscheidend in Szene setzen. Die letzte Möglichkeit in der ersten Halbzeit hatte der Gast, doch Goalgetter Can Kayalar scheiterte (40.). In der zweiten Halbzeit zeigten beide Mannschaften ein ganz schwaches Spiel, ohne erwähnenswerte Höhepunkte. De Partie endete mit einem am Ende leistungsrechten torlosen Remis. Schiedsrichterin Rebecca Rüdelstein (Friedrichsdorf) leitete sehr gut. Die 2. Mannschaft spielte gewann souverän durch Tore von Maurizio Zinner (2) und Justin Luft mit 3:0 und steht nun auf dem 2. Tabellenplatz.

Verletzung überschattet Auswärtsspiel

Veröffentlicht am: 19/09/2016

Das gestrige Spiel zwischen unserer FSG und der Heimmannschaft der SG Usenborn/Bergheim werden sowohl Spieler, als auch Zuschauer wahrscheinlich nicht so schnell vergessen. In der 76. Spielminute geriet das Spiel gänzlich in den Hintergrund, als sich Thomas Naderi in einem Zweikampf das Schien- & Wadenbein brach. Nach langer Behandlungspause entschied sich die Schäfer Elf nicht mehr weiterzuspielen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:1 für die heimische SG. Leutrim Jusufi erzielte die Führung für unsere FSG, Kai Straub (FE) und Timo Schneider drehten die Partie.

Thomas wurde bereits am gestrigen Abend operiert und befindet sich bereits auf dem Weg der Genesung. Wir alle wünschen Thomas eine schnelle Genesung.

Auch unser B-Team war am gestrigen Tag im Einsatz. Nach einer vergleichbar schwächeren Leistung als in den Spielen zuvor, konnte man trotzdem mit 3:2 den vierten Sieg in Folge feiern und somit auf Relegationsplatz 2 springen. Die Tore erzielten Agit Ak, Robin Kipper & Justin Luft.

Bereits unter der Woche geht es direkt weiter. Am Mittwoch trifft unsere FSG im Krombacher Kreispokal in Hettersroth auf die SG Hettersroth/Burgbracht (Anpfiff: 19:30 Uhr). Einen Tag später, am Donnerstag, findet in Kefenrod das Nachholspiel zwischen den B-Teams beider Vereine statt (Anpfiff: 19:30 Uhr).

Egidius-Braun-Stiftung belohnt FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf

Veröffentlicht am: 12/09/2016

„Die Integration von Flüchtlingen ist eine Win-Win-Situation für die Vereine und die Neubürger", bekräftigte Kreisfußballwart Jörg Hinterseher (Hainchen) gestern Nachmittag vor dem Anpfiff der Kreisoberliga-Partie der FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf gegen den FC Germania Ortenberg auf Eichelsdorfer Rasen die Integrations-Chancen im Fußballkreis Büdingen. „Es macht mich Stolz, was unser Sport und die Vereinsgemeinschaften leisten. Er überreichte einen Scheck über 500 Euro von der Egidius-Braun-Stiftung an Jürgen Schmidt (Vereinspräsident FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf) und Manfred Schmitt als Integrationsbauftragten des Vereines. Stellvertretend für die integrierten Spieler (fünf im Bereich der Jugend und zwei bei den Senioren) nahmen Dlhaz Sadig Ali und Al Khlef Khattab an der Scheckübergabe teil. Das Foto zeigt (von links) Jürgen Schmidt, Jörg Hinterseher, Manfred Schmitt, Dlhaz Sadig Ali und Al Khlef Khattab.

Niederlage gegen Ortenberg

Veröffentlicht am: 12/09/2016

In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen hatte gestern Nachmittag die gut gestartete FSG OberSchmitten/Eichelsdorf den noch besser aus den Startlöchern gekommenen FC Germania Ortenberg zu Gast. Die Germania setzte ihren Höhenflug im Niddaer Stadtteil fort und nahm dank des „goldenen Tores“ von Spielertrainer Mark Wesenberg (84.) am Ende die drei Punkte mit nach Hause. Die Schwarz/- Gelben bleiben nach diesem sechsten Sieg im achten Spiel ärgster Verfolger von Tabellenführer SV Altwiedermus. Es entwickelte sich eine Partie, in der die Hausherren im Laufe der Zeit zwar deutlich mehr Ballbesitz hatten, damit allerdings nur wenig anzufangen wussten. Im Spiel nach vorne fehlten bei den hochsommerlichen Temperaturen Esprit, Bewegung, Präzision und Ideen. Die einzige FSG-Chance vor der Pause hatte Julien Schmittberger, der diese aber vertändelte (32.). In der Schlussminute des ersten Abschnitts wurde auch Ortenberg durch einen Lattenkopfball von Mark Wesenberg nach einem Freistoß nochmal gefährlich. Nach Wiederanpfiff erhöhte die Schäfer-Elf die Schlagzahl, agierte druckvoller. Torchancen waren die logische Konsequenz. In der 50. Minute scheiterte erst der allein aufs Tor zulaufende Garik Rafaelyan und im Nachschuss Leutrim Jusufi an Germania-Keeper Chris Schönbrunn. Vier Minuten später hämmerte der gut freigespielte Marcel Schmidt aus zentraler Position im Sechzehner das Leder deutlich drüber. Doch die Gäste setzten auch einige Nadelstiche, waren nach Kontern gefährlich. Sowohl Benjamin Böning (57.) als auch Florian Meissner (63.) brachten den Ball jedoch nicht am starken FSG-Schlussmann Raphael Hönig vorbei. Nach viel Leerlauf besorgte Ortenbergs Spielertrainer Wesenberg die Entscheidung: In der 84. Minute schoss er die Germania mit einem satten und unhaltbaren Dropkick zum Dreier. In der Nachspielzeit zeigte Schiedsrichter Abidin Yüksel (Lauterbach) nicht auf den Elfmeterpunkt, als ein Schuss von Marcel Andreas im Strafraum an eine Ortenberger Hand klatschte, so der FSG-Sprecher. Am Ende stand ein sicherlich etwas glücklicher, aber auch nicht gänzlich unverdienter Sieg für Ortenberg. 

Die 2. Mannschaft gewann das Vorspiel durch Tore von Mauri Zinner und Sadig Ali Dlhaz mit 2:0.

4:1 Auswärtssieg in Kefenrod

Veröffentlicht am: 05/09/2016

Die FSG ist zurück in der Erfolgsspur! In Kefenrod gelang der Schäfer-Elf ein 4:1 Erfolg. In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften mit hohem Tempo nach vorne. Der Gast hatte in der 14. Minute die erste Großchance, als Garik Rafaelyan knapp über das Tor schoss. Der TV 08 verzeichnete in der 22. Minute die erste Möglichkeit, als Jeremy Becker eine Flanke von Sebastian Groll volley nahm und nur die Latte traf. In der Folge verflachte die Partie ein wenig. Der Gast hatte in der 43. Minute noch eine gute Möglichkeit zur Führung, als Jörg Sinner im TV-Gehäuse einen 20-MeterSchuss von Leutrim Jusufi zunächst abwehrte und Marcel Schmidt beim Nachschuss den Pfosten traf. In der Halbzeitpause mussten die Platzherren verletzungsbedingt Hauke Schneider und Michael Preusser ersetzen. Die FSG kam hellwach aus der Kabine und erzielte nach herrlicher Einzelleistung von Garik Rafaelyan das 0:1 (47.). Die Schäfer-Elf war jetzt klar spielbestimmend und kam in der 63. Minute nach einem Eckball durch Benedict Hühn per Kopfball zum 0:2. Die Gäste verpassten in der Folgezeit zunächst die Vorentscheidung und mussten durch einem raffinierten Freistoßtreffer von Andreas Redmann den 1:2-Anschlusstreffer hinnehmen (73.). Der Gastgeber verstärkte noch einmal seine Angriffsbemühungen. In der 84. Minute hatten die Einheimischen Pech, als nach Schuss von Christoph Huck der Ball nur an den Innenpfosten sprang. Zwei Minuten später entschied der Gast nach einem klassischen Konter die Partie. Garik Rafaelyan verwertete einen Abpraller zum 1:3 (86.). In der Schlussminute war es Deniz Tuerk, der zum 1:4-Endstand traf. Das Spiel der 2. Mannschaft wurde vorher abgesetzt. Die Gastgeber gaben morgens an, dass der Platz unbespielbar sei. 

Oberau - FSG 2:1

Veröffentlicht am: 05/09/2016

Beide Mannschaften spielten auf hohem Kreisoberliga-Niveau mit ansprechenden Kombinationen und Torszenen auf beiden Seiten. Oberaus Führung resultierte aus einer schönen Einzelleistung von Christoph Werner, der sich gegen Rogall durchsetzte. Beim Ausgleich profitierte Torschütze Garek Rafaelyan von einem Missverständnis zwischen Dominik Baum und Torhüter Alexander Gerhardt, der zuvor einen starken Schuss von Julien Schmittberger pariert hatte. Der Siegtreffer für Oberau gelang Maxi Fischer kurz nach Wiederanpfiff. Tore: 1:0 (13.) Christoph Werner, 1:1 (29.) Garek Rafaelyan, 2:1 (49.) Maximilian Fischer. Schiedsrichter: Rau (Nidderau) Zuschauer: 130

Derbysiege gegen Eschenrod

Veröffentlicht am: 29/08/2016

Das war ein mächtiges Ausrufezeichen der FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf, ein ordentlicher Dämpfer hingegen für den KSV Eschenrod: Mit 5:0 (1:0) behielt der Gastgeber vor 200 Zuschauern im Derby die Oberhand. „Es war sicherlich ein verdienter Heimsieg, aber es waren auch Ansätze, um unser Spiel noch weiterzuentwickeln, erkennbar“, resümierte FSG-Trainer Claus Schäfer sachlich.

Das hervorragend in die Saison gestartete Eschenrod begann selbstbewusst, presse situativ hoch, während die FSG zunächst nicht so recht in die Partie fand. Klare Torchancen jedoch erspielten sich die Gäste kaum, lediglich in der Anfangsphase musste FSG-Keeper Raphael Hönig einmal ernsthaft bei einer Kopfballgelegenheit eingreifen. Mitte der ersten Hälfte begann die Schäfer-Elf mehr und mehr Zugriff zu gewinnen und übernahm allmählich die Kontrolle. Ein erster Warnschuss von Grigor Dashyan wurde noch abgewehrt. In der 37. Minute schob Marcel Schmidt dann allerdings nach einer wunderbaren von Julien Schmittberger initiierten Kombination zum 1:0 ein.

Nach der Pause erhöhte Julien Schmittberger mit einem satten Flachschuss früh auf 2:0 (54.). Die FSG spielte eine grundsolide und effektive zweite Hälfte, ließ nichts anbrennen, kontrollierte in fast jeder Phase die Partie – und ließ es in der Schlussphase nochmal ordentlich klingeln. Nach Vorlage von Garik Rafaelyan stellte Leutrim Jusufi auf 3:0 (72.), ehe Benedikt Hühn nach einer Ecke zum 4:0 (80.) einköpfte. Keine zwei Minuten später vollendete erneut Marcel Schmidt einen schulbuchmäßig vorgetragenen Konter zum 5:0.

Unser B-Team gewann bereits am Donnerstagabend mit 3:2 gegen die Reserve des KSV Eschenrod. In einem rassigen Derby ging es nach kämpferischer Leistung mit 0:0 in die Halbzeit. Das 1:0 erzielte der überragende Maurizio Zinner per Kopf nach einem butterweichem Freistoß von Christian Nagel. Eigentlich nur eingwechselt um den Spielaufbau des Gegners zu zerstören, drosch Gianni Moser den Ball mit links zum 2:0 in den Winkel. In der Folge gelang dem Gast zwar der Anschlusstreffer, doch Marcel Rink verhinderte mit einer Weltklasse Parade den Ausgleich. Schließlich war es Kapitän Pascal Dambmann, welcher ein Foul an Zinner ausnutzte und in Unterzahl den fälligen Elfmeter zum 3:1 verwandelte. Der erneute 3:2 Anschlusstreffer von Eschenrod kam mit dem Abpfiff.

Punktgewinn in Altwiedermus

Veröffentlicht am: 23/08/2016

Nicht ganz, aber doch fast in letzter Minute haben unsere Jungs in Altwiedermus noch einen Punkt eingetütet! In der 88. Minute war es Cristo Rogall, der den Ball zum 1:1 über die Linie stocherte. Ein alles in allem verdienter Auswärtszähler!

Vor der Pause war die FSG die bessere Mannschaft, tat mehr für die Partie, spielte ihre Chancen aber nicht konsequent genug aus. Nach Wiederbeginn geriet man infolge einer Standardsituation früh in Rückstand. In der Folge war Altwiedermus zwei mal nah dran zu erhöhen, doch letztlich ergatterte die FSG noch einen Punkt!

Unser B-Team konnte im Vorspiel souverän mit 4:1 gewinnen und fuhr damit den ersten Saisonsieg ein. Bei wechselhaftem Wetter erzielten Tobias Mulfinger und Maurizio Zinner die 0:2 Halbzeitführung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Heimmannschaft, machten Agit Ak und Michael Remus mit den Treffern 3 und 4 den Auswärtssieg perfekt.

Am Donnerstag und Freitag treffen unsere beiden Teams auf den KSV Eschenrod. Anstoß jeweils 19:30 Uhr. Im Anschluss startet die Kirmes in Eichelsdorf.

FSG - Seemental 1:1

Veröffentlicht am: 16/08/2016

In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen standen sich mit der FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf und dem SV Seemental gestern Nachmittag noch zwei bis dato ungeschlagene Mannschaften im direkten Vergleich gegenüber.  Nach 90 Minuten hatte diese Serie weiterhin bestand. Die Partie endete mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0)-Remis. Ein Ergebnis, mit dem alle Beteiligten gut leben konnten. Auf dem Sportgelände in Eichelsdorf entwickelte sich eine doch recht wechselhafte Partie. In der Anfangsphase dominierte Seemental, hatte klar mehr Spielanteile und auch drei gute Gelegenheiten: Zweimal scheiterte Paul Kipper, einmal wurde es nach einem Eckstoß brenzlig. Defensiv stabilisierten sich die Gastgeber in der Folge, nach vorne ging in der ersten Hälfte jedoch wenig. Die Ausnahme bildete ein Solo-Lauf von Angreifer Leutrim Jusufi in der 25. Minute, der jedoch nicht im Torjubel mündete. Ansonsten agierte die Schäfer-Elf aus einer kompakten Abwehr heraus, spielte mögliche Umschaltaktionen allerdings nicht präzise genug aus. Nach Wiederbeginn jedoch übernahm die FSG allmählich das Kommando und spielte zusehends druckvoller. Ihre beste Phase hatten die Hausherren nach etwa einer Stunde, als man Seemental regelrecht einschnürte und sich Chance um Chance erspielte. In der 68. Minute erzielte Leutrim Jusufi schließlich das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Das allerdings brachte einige Diskussionen mit sich. Die Gäste nämlich forderten, den Ball ins Aus zu spielen, da Alexander Hein angeschlagen am Boden lag während des Treffers. Mit der Führung im Rücken zog sich die FSG wieder zurück, Seemental übernahm das Geschehen – was vier Minuten vor Ende belohnt wurde: Nach einer akrobatischen Fallrückziehervorlage Heins schob Daniel Klaus infolge einer Standardsituation zum 1:1 (86.) ein. „Zum Schluss war es ein verdientes Unentschieden“, resümierte FSG-Trainer Claus Schäfer.

Die FSG II verlor mit 1:3. Den Treffer zur Führung erzielte Justin Luft.

FuPa Mittelhessen: Marcel Schmidt gewinnt das Voting

Veröffentlicht am: 05/08/2016

Herzlichen Glückwunsch Marcel!

Marcel Schmidt setzt sich beim Voting zum FuPa- Star des Spieltages gegen sechs Konkurrenten aus den verschiedensten Ligen Mittelhessens durch und gewinnt diese Abstimmung als erster Spieler im Trikot der FSG!

"Man muss einfach sagen, dass wir ein super Spiel abgeliefert haben und vor allem unsere Chancen sehr gut genutzt haben. Ich sehe das auch als Auszeichnung für unsere Mannschaft, die damit auch für die starke Leistung belohnt wird und natürlich sehe ich es auch als Auszeichnung für den Verein."

Den kompletten Bericht und das Interview mit Marcel, der sich jetzt über eine der begehrten FuPa-Tassen freuen kann, findet ihr im verlinkten Artikel von FuPa Mittelhessen!

Wir sehen uns...

Sonntags auf dem Sportplatz ;-)